Startseite
Beratung und Behandlung
Aktuelle Informationen
Ablauf und Kosten
Dorothee Ivemeyer - Über mich
Kontakt
Impressum

Kontaktaufnahme:
Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Email!

Erstgespräch:
Hier können Sie Ihr Anliegen schildern. Und Sie erfahren genaueres über die Behandlungsangebote. Außerdem werden die Bedingungen für die Kostenübernahme durch die Krankenkasse geklärt. Bevor Sie eine Entscheidung für oder gegen eine Psychotherapie treffen, können noch weitere drei bis vier Versuchssitzungen (probatorische Sitzungen) in Anspruch genommen werden. Diese Sitzungen dienen dazu, sich gegenseitig einschätzen zu können, Diagnosen zu klären und das weitere Vorgehen zu planen.

Kostenübernahme durch private Krankenkassen:
Eine Kostenübernahme durch private Krankenkassen erfolgt in der Regel ohne größere Probleme. Sie hängt allerdings von den individuell abgeschlossenen Versicherungsverträgen ab und ist von Kasse zu Kasse sehr unterschiedlich. Es ist daher notwendig, dass Sie sich bei Ihrer privaten Krankenkasse über die Modalitäten bei der Inanspruchnahme einer Behandlung durch einen Psychologischen Psychotherapeuten erkundigen. Die Höhe des Honorars bei privat Versicherten bzw. bei Beihilfe-Berechtigten richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP).

Kostenübernahme durch gesetzliche Krankenkassen:
Unter bestimmten Bedingungen übernehmen auch die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten der Behandlung. Daher wird im jeweiligen Einzelfall versucht, bei den zuständigen Leistungsträgern eine Kostenübernahme zu beantragen.

Selbstzahler:
Die Kosten einer Therapie können auch selbst getragen werden. Die Höhe des Honorars richtet sich auch nach der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP).

Testuntersuchung für Selbstzahler:
Wenn Sie einen „Gedächtnischeck“ (inklusive Gespräch mit den Angehörigen und Ergebnisgespräch sowie Befund) wünschen, was ca. drei bis vier Stunden in Anspruch nehmen wird, kann dieser für 300,- € durchgeführt werden.

Beratung:
Eine psychologische Beratung kommt dann in Frage, wenn keine seelische Erkrankung vorliegt, aber dennoch Probleme, Fragen oder der Wunsch nach persönlicher Weiterentwicklung bestehen. Beratungsstunden werden nicht von den Krankenkassen getragen. Eine einzelne Beratungssitzung dauert 50 Minuten, die Anzahl der Sitzungen richtet sich nach Bedarf und Wunsch.
Das Honorar für ein Beratungsgespräch beträgt 80,- €.

Generell besteht die Möglichkeit, die Frage der Finanzierung vorab in einem kostenlosen Erstkontakt zu klären.